Das Bier

Das Waldmoor zeichnet sich neben seinem besonders feinen Geschmack vor allem durch seine feinperlige Kohlensäure aus.


Waldmoor

Der „Champagner“ unter den Bieren

Da die Kohlensäure aus dem Hervorgang im Bier verbleibt, unterscheidet sich die Haptik. Wenn man den Hopfensaft gegen den Gaumen presst, perlt es nicht so scharf aus, wie man es von vielen gewohnt ist. Vielmehr erinnert sie an Schaumwein.

Bierspezialität aus Lohmar – unfiltriert und naturbelassen

Bei den hellen fein gehopften obergärigen Bierspezialitäten aus Lohmar handelt es sich um ein handwerkliches, nach dem deutschen Reinheitsgebot

von 1516 hergestelltes Bier.

Ausgesuchte erstklassige Malze die in der Region hergestellt und einer ständigen Qualitätskontrolle unterliegen, werden vom Braumeister persönlich vor der Verarbeitung optisch und empirisch untersucht, bevor sie verarbeitet werden. Durch Verarbeitung einer regional-typischen obergärigen Hefe, die vom Braumeister eigens gezüchtet wurde, rundet den fruchtigen und ausgereiften Geschmack ab.

Der zum Einsatz kommende Hallertauer-Traditions-Naturhopfen wird zu Pellets verarbeitet bevor er zum Einsatz kommt und somit sein schönes Aroma und seine feine herbe Note besonders gut zum Ausdruck bringen kann.

Markus Hau
Braumeister

Wir lieben dieses Bier! – Darum haben wir beschlossen Markus Hau etwas unter die Arme zu greifen, und es online für ihn zu verkaufen.

Warum wir das Bier so lieben

Es riecht nach Sommer, der Biss in den Schaum erinnert an den Milchschaum eines Flat White und der erste tiefe Schluck des kühlen Nass, überrascht mit fruchtigen Aromen bis hin zum Karamell.

Jedes Glas dieser leicht prickelnden Flüssigkeit schreib ein kleines Geschmacksgedicht auf die Zunge, und lässt es am Gaumen widerhallen.